Goldene Zeiten fürs Lippstädter Klima

14 Schulen für aktiven Klimaschutz ausgezeichnet

Lippstadt. 40.146 Kilometer legt eine Jeans im Laufe ihres Herstellungsprozesses zurück und hat damit auf dem Weg von der Baumwollplantage bis auf den Ladentisch in Deutschland ziemlich genau einmal die Erde umrundet. Diese beeindruckende und auch nachdenklich stimmende Rechnung haben die Viertklässler der Grundschule An der Pappelallee aufgemacht. Bei der Preisverleihung für die Klimaschulen 2017 brachten die Kinder dem Publikum in äußerst anschaulicher Weise die "Reise der Jeans" nah - von der Baumwollplantage in Kasachstan in weitere Länder Asiens, auf den europäischen Kontinent, zurück nach Asien und tausende Kilometer später ins deutsche Warenhaus.

 

Das Projekt gehört zu einer Reihe von Aktivitäten, die sich rund um das Thema Klimaschutz drehen und der Grundschule an der Pappelallee auch in diesem Jahr erneut die Auszeichnung Klimaschule 2017 in Gold einbrachte. Mit ihrem Engagement sind die Grundschüler von der Pappelallee allerdings nicht allein. 14 Schulen hatten sich im vergangenen Schuljahr zur Teilnahme an dem von der Stadt Lippstadt koordinierten Projekt "Klimaschule" entschlossen und waren auch dieses Mal wieder mit Herzblut bei der Sache.

 

Dabei waren die Anforderungen für die Bronze-, Silber- und Goldauszeichnungen sogar ein wenig erhöht worden: "In den vergangenen Jahren hatten wir sehr viele Auszeichnungen in Gold, sodass wir in diesem Jahr mal etwas mehr verlangt haben", erzählt die städtische Umweltberaterin Beate Gramckow. Wer allerdings gedacht hatte, dass sich die Schulen davon beeindrucken lassen, der wurde bei der Prämierung der Klimaschutzaktivitäten durch Bürgermeister Christof Sommer eines Besseren belehrt. Von 14 Schulen konnten 13 mit einer Goldauszeichnung das Rathaus verlassen, Geldprämie inklusive.

 

Und so zeigte sich Beate Gramckow begeistert von der "tollen Entwicklung", die das Projekt seit 1998 genommen habe. Längst ist nicht mehr nur noch das reine Energiesparen im Fokus, sondern die Themen werden unter dem Stichwort "Klimaschutz" breiter angelegt. So stand zum Beispiel in der Grundschule Im Kleefeld, die erstmalig an dem Projekt teilnahm, an einem Energieaktionstag auch das Thema "Erneuerbare Energien" und damit verbunden der Besuch einer Photovoltaikanlage auf dem Programm. Energiesparposter und Infoblätter wurden in anderen Schulen erstellt und Drittnutzer von Sporthallen über die Energieeinsparbemühungen der Schulen informiert. Auch kreative Herangehensweisen wie das Erstellen eines eigenen Energiequiz zeugen von dem hohen Engagement der Schulen.    

 

Begleitet wurde das Projekt wie bereits in den Vorjahren vom e&u energiebüro aus Bielefeld. Die verschiedenen Unterrichtsangebote, die das Büro für die Schulen bereithält, wurden auch in diesem Schuljahr wieder gern in Anspruch genommen. Mit Unterstützung des Bielefelder Büros fand an der Drost-Rose-Realschule eine Projektwoche statt, in der Grundschule Hörste ließen sich die Schüler zu "Lüftungsexperten" ausbilden und an der Hans-Christian-Andersen-Schule und der Grundschule An der Pappelallee fand der "Energieunterricht" statt. Bettina Baron vom e&u energiebüro war daher auch dieses Mal wieder begeistert von den Schülern und deren Einsatz fürs Klima.

 

Dass dieser Einsatz nicht unentdeckt bleibt, verriet Burkhard Alkemeier vom Fachdienst Gebäudewirtschaft der Stadt Lippstadt den Schüler und Lehrern. Die Energieagentur NRW hatte die Aktivitäten in Lippstadt als so vorbildhaft wahrgenommen, dass eine Vorstellung im Rahmen eines größeren Erfahrungsaustausches stattgefunden hatte. "Mittlerweile gibt es schon einige Nachahmer, weil ihr hier so tollen Einsatz zeigt", freute sich Alkemeier. 


Mit so viel Motivation im Rücken kann es ins neue "Klimaschuljahr" gehen, denn gute Ideen und kreatives Engagement sind auch weiterhin notwendig, wenn es darum geht, das Klima zu schützen.

Die Preisträger im Überblick:

Edith-Stein-Realschule: Gold
Drost-Rose-Realschule: Gold
Gesamtschule Lippstadt: Gold
Schule Im Grünen Winkel: Gold
GS Friedrichschule mit Teilstandort Am Weinberg: Gold
GS Lipperode - Hauptstandort: Gold
GS Lipperode - Teilstandort Otto-Lilienthal-Schule: Gold
GS An der Pappelallee: Gold
GS Hans-Christian-Andersen: Gold
GS Martinschule: Gold
GS Benninghausen: Gold
GS Hörste: Gold
GS Im Kleefeld: Bronze

   Diese Seite drucken Drucken