Blaue Flagge

Mit Europa für die Umwelt

Die "Blaue Flagge" ist das erste gemeinsame Umweltsymbol, das seit 17 Jahren für jeweils ein Jahr an vorbildliche Sportboothäfen und Badestelen in 28 europüischen Ländern vergeben wird.

Für die mit der "Blauen Flagge" ausgezeichneten Orte ist die Pflege der Badestelle oberstes Gebot. Sie gewährleisten eine umweltgerechte Abfallentsorgung.
Naturbelassene Abschnitte werden durch den Freizeitbereich nicht gefährdet.
Sanitär- und Sicherheitseinrichtungen sind in ausreichender Anzahl vorhanden und allgemein zugänglich.

Das Wasser der Badestellen, die sich um die "Blaue Flagge" bewerben, wird entprechend der EU-Badegewässerrichtlinie nach mikrobiologischen und physikalisch-chemischen Parametern im Abstand von 14 Tagen untersucht. Diese Parameter werden nach Grenz- und Richtwerten unterschieden.
Für die Auszeichnung mit der "Blauen Flagge" gelten ausschließlich die anspruchsvollen Richtwerte, die während der gesamten Badesaison nicht überschritten werden.
Die Abwasserentsorgung wird ebenfalls nach den Anforderungen der EU-Abwasserrichtlinie überprüft.

Übrigens: Im Jahr 2003 wurden rund 2891 Blaue Flaggen verliehen.

   Diese Seite drucken Drucken