Schuljahreskalender, Kalender, Kalender für Mädchen, Mädelskalender, Mädchenkalender, Schulkalender, pinker Kalender, just for girls, Lippstädter Mädchenmerker, Kalender nur für Mädchen,

Berufswahlkalender \"Mädchenmerker\" für das Schuljahr 2017/2018

Der "Mädchenmerker" ist da und hilft bei der Berufswahl

Der Taschenkalender im handlichen Din-A6-Format gibt Antworten auf viele Fragen, die sich Mädchen spätestens mit Ende der Schulzeit stellen: Was will ich werden? Was kann ich? Was passt zu mir? Genau hier setzt der „Mädchenmerker" an: Die Publikation gibt nützliche Tipps und Hinweise zu allem, was nach der Schule folgen kann und in Vorbereitung auf das Studium, die Ausbildung oder das Auslandsjahr. Beispielsweise gibt es im Kalender Infos zur guten Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche, Tipps für die Bewerbung, eine Aufstellung, was in den unterschiedlichen Berufen verdient wird oder einen Berufswahlfahrplan. Außerdem werden in der akutellen Ausgabe Berufsfelder vorgestellt, die für Mädchen nicht unbedingt typisch erscheinen. Berufsporträts geben Einblicke in Berufe wie den der Bestatterin, Bewährungshelferin u. v. m.

Darüber hinaus enthält der „Mädchenmerker" mit dem Kalendarium und Platz für Notizen wichtige Kontaktdaten von Beratungsstellen in Lippstadt und weitere hilfreiche Informationen zu Themen wie Mobilität, Smartphone-Nutzung oder K.O.-Tropfen.  Freizeit- und Buchtipps runden das breite Informationsspektrum des Kalenders ab.  

Der „Mädchenmerker" ist ein NRW-weites Projekt der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen, weswegen ein Teil des Kalenders landesweit identisch ist. Von insgesamt 192 Seiten sind 32 regional gestaltet, die nur durch die Unterstützung von zahlreichen Einrichtungen, Institutionen und Vereinen realisiert werden konnten. Die Ausgabe für Lippstadt beläuft sich auf 2.000 Exemplare.

Der Taschenkalender wurde bereits zu Schuljahresbeginn an die weiterführenden Schulen im Stadtgebiet verteilt und richtet sich an Schülerinnen ab der 8. Klasse.
Einige Exemplare für Interessierte sind aber auch in der Bürgerberatung im Stadthaus oder in der Gleichstellungsstelle erhältlich.

Weitere Angebote zur Berufswahl

Speziell zur Berufsorientierung für Mädchen und Jungen wird jeweils von der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Mädchenarbeit sowie der LAG Jungenarbeit das Starter Kit, eine geschlechterbewusste und kultursensible Methodenbox zur Berufswahlorientierung, angeboten. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter dem unten aufgeführten Link "Geschlechterbewusste Berufsorientierung und Lebensplanung von Mädchen und Jungen".